Familienurlaub in Südtirol

Unterwegs

Sonne, Berge, Tiere, freundliche Menschen und leckeres Essen – Südtirol ist für uns Münchner schnell zu erreichen und bietet alle Vorraussetzungen- im Sommer wie im Winter-  für einen tollen Urlaub mit der ganzen Familie.

Im Dezember waren wir nun zum vierten Mal auf dem Ritten ,  dem sonnigen Hochplateau oberhalb von Bozen, der Hauptstadt Südtirols. Die durchschnittliche Höhe von 1.000m ü.NN bietet ein wundervolles Panorama der Dolomiten und eine Umgebung mit viel reizvoller Natur. Die tolle Infrastruktur ermöglicht einen Urlaub ganz ohne Auto und das nahe Bozen hat jede Menge kulturelle Angebote und natürlich den Ötzi.

Dolomitenpanoramo

Dolomitenpanorama auf dem Rittner Horn

Urlaub auf dem Bauernhof

Mit kleinen Kindern macht es besonders viel Spaß auf dem Bauernhof zu wohnen. Dort gibt es viel Interessantes zu sehen, zu riechen und zu tun. Tiere streicheln und tolle Traktoren bewundern, Heuduft und andere Landgerüche einsaugen, Leckeres aus dem Garten und dem Stall kosten und überall herumstromern und Neues entdecken. Das Leben auf dem Hof gibt Einblicke in den bäuerlichen Alltag und ermöglicht einen schönen Kontakt zu den dortigen Menschen.

Darüber hinaus ist die Vermietung für viele Familien mittlerweile ein wichtiger Nebenerwerb ohne den sie von der Landwirtschaft alleine nicht mehr leben könnten. Die Bauernhöfe auf denen wir bisher Urlaub gemacht haben, bieten noch das Bild, was wir aus der Werbung kennen; Kühe grasen auf der Wiese und die Hühner laufen frei herum.

In der Realität und bei den Produkten die wir im Supermarkt kaufen, ist das leider schon lange nicht mehr so. Daher finde ich es wichtig, meinen Kindern zu vermitteln, wer die Eier legt, wo die Milch raus kommt und wie schön der Kontakt mit Tieren ist.

Der Sallrain Hof

Der Sallrain HofUnser liebstes Feriendomizil auf dem Ritten ist der Sallrainhof, auf einer Anhöhe oberhalb von Klobenstein. Der Hof aus dem 11. Jahrhundert ist wunderschön und Maria, die Bäuerin, eine tolle, herzliche Gastgeberin. Die Ferienwohnungen verfügen alle über einen urigen, alten Dielenboden und eine gemütliche Einrichtung, die auch wilden Kinderspielen standhält. In einer der FeWos gibt es sogar ein separates Kinderschlafzimmer. Morgens stehen die frischen Semmeln schon vor der Tür (boah – LUXUS !!!) und auf Wunsch auch Eier oder Milch.

Der Blick aus dem Fenster ist pure Schönheit: Morgens beim Aufwachen strahlt der majestätische Schlern im Sonnenlicht und Abends leuchtet der Rosengarten im Abendrot.

Auf dem Hof ist jede Menge Platz zum Toben und im Sommer gibt es ein Schwimmbad für die Kinder und für die Eltern Liegestühle auf der Sonnenwiese. Der liebenswerte Hofhund Nabuk lässt sich sogar vom kleinen Oskar streicheln und füttern.

Das besondere Highlight für Mascha sind die hübschen Haflinger die man dort streicheln und reiten kann. Die Reitlehrerin Katharina führt auch kleinere Kinder gerne auf dem Pferd. Es gibt nichts Schöneres :-)

Kostenlose Attraktionen mit der Ritten Card

Wir sind ja eine besonders unternehmungslustige Familie. Nur in der Bude rumsitzen hält bei uns keiner aus ! In Südtirol gibt es sowohl im Winter als auch im Sommer viel zu entdecken und zu erleben.

Der Tourismusverein Ritten bietet dafür mit der RittenCard  etwas ganz Besonderes für ihre Gäste. Alle Partnerbetriebe wie der Sallrainhof, schenken ihren Gästen diese Karte, die kostenlose Fahrten mit der Schmalspurbahn und einigen Gondelbahnen ermöglicht, kostenlosen Eintritt in ALLE Südtiroler Museen, kostenlose Ski- und Wanderbusse, kostenlosen Eintritt in Schwimmbäder und Eislaufhallen und Vieles mehr. Das ist richtig, richtig toll und hilft die Urlaubskasse zu schonen.

 

Rittner Horn Feltuner Hütte

Bergglück auf dem Rittner Horn

Unterwegs ohne Auto

Obwohl wir bisher immer per Auto angereist sind, blieb der Wagen während unseres Urlaubes meist auf dem Parkplatz stehen.

Die meisten Orte auf dem Ritten sind durch Stationen der historischen Schmalspurbahn verbunden. Die letzte Schmalspurbahn Südtirols ist nicht nur ein wahres Schmankerl für Eisenbahnliebhaber, sondern natürlich auch für unsere Kinder. Dank der RittenCard sind die Fahrten damit kostenlos. Wenn man Bozen einen Besuch abstatten möchte, fährt man mit der Bahn bis Oberbozen und steigt dort in die Standseilbahn um, die alle 4 Minuten nach Bozen schwebt. Ganz ohne Auto ist man so innerhalb von 30 Minuten im Ort.

Zusätzlich gibt es ein dichtes Busnetz, welches im Sommer und Winter Ausflüge in alle Richtungen, kostenlos mit der RittenCard, ermöglicht.

Ebenfalls Sommers wie Winters fährt man mit der Bergbahn auf`s Rittner Horn. Dort erlebt man im Winter ein stressfreies Familienskigebiet und kann im Sommer herrlich Wandern und auf Hütten und Almen rasten und Geniessen.

Die Rittner Schmalspurbahn verbindet die Orte zwischen Klobenstein und Oberbozen

Die Rittner Schmalspurbahn verbindet die Orte zwischen Klobenstein und Oberbozen

Tolles Schlechtwetterprogramm

Sollte es im Sommer mal regnen oder man im Winter mal einen Tag Pause von Schnee und Kälte machen will, so gibt es jede Menge schöne Dinge zu entdecken.

Unsere Kinder sind total begeistert vom Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen , das den weltberühmten Mann aus dem Eis, den Ötzi, beherbergt. Das Museum ist spannend für Groß und Klein und man kann die Eismumie hinter einer Glasscheibe anschauen. Ich finde es unglaublich, was die Wissenschaftler anhand der Mumie, der Kleidungsreste und Gegenstände die noch vorhanden waren, über das Leben der Menschen vor ca. 5300 Jahren herausgefunden haben. Sehr spannend !

Ötzi der Mann aus dem Eis

Ötzi der Mann aus dem Eis

Im Sommer kann man dann hautnah erleben, wie die Welt von Ötzi wohl damals wirklich war. Im ArcheoParc Schnalstal könnt ihr im Freigelände ausprobieren, wie die Menschen damals Brot gebacken haben, Bogenschiessen, töpfern und Vieles mehr.

Einen ganzen Tag kann man auch in der Acquarena in Brixen verbringen. Das Spassbad hat eine superlange Tunnelrutsche, ein eigenes Kleinkindbecken mit Rutsche und Schiffchenkanal und ein Aussenbecken. Leider hatten wir bisher noch keine Möglichkeit auch die grosszügige Saunalandschaft zu testen. Einmal war der Andrang in der Aquarena so gross, dass wir nach Meransen zum Alpinpool  ausgewichen sind. Eine schöne Entdeckung !

Für Hobby-Ritter und Prinzessinnen, Entdecker und Achäologen gibt es in Südtirol ein wahres Eldorado an Burgen und Schlössern, die man besichtigen kann. Ganz besonders toll sind das Schloss Tirol im Dorf Tirol, das  Schloss Runkelstein und die Franzensfeste.

Spannend und interessant als Kombi von Burganlage und Museum, sind auch die 4 Museen von Reinhold Messner. Der gebürtige Südtiroler ist als spektakulärer Bergsteiger und Charakter wohl in der ganzen Welt bekannt.

Impressionen unserer Erlebnisse

 

Mein Fazit:

Südtirol ist ein wunderbarer Flecken Erde ! Die Natur ist einzigartig schön und auch als Vegetarier kann man köstlich schlemmen. (Ich sage nur: Schlutzkrapfen…mjam). Es gibt viele Möglichkeiten mit Kindern die Natur zu erkunden, die Berge zu bezwingen und Tiere zu erleben. Vorbildlich auf dem Ritten ist die Infrastruktur öffentlicher Verkehrsmittel, die es ermöglicht, dass man bequem ohne Auto überall hingelangt.

Der Bauernhof als Unterkunft ist für Kinder ein grosser Abenteuerspielplatz und erlaubt somit uns Eltern auch etwas Entspannung. Der Beweis: in unserem letzten Urlaub im Dezember habe ich das erste Mal seit Oskar älter als 1 Jahr ist ein Buch zu Ende gelesen ;-)

Also nix wie hin nach Südtirol !

Weitere Informationen zu Südtirol und dem Ritten

Rittner Tourismusverein – Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Ausflugsziele

Roter Hahn – Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol

Südtirol INFOS – offizielle Südtiroler Tourismus-Seiten

Bewertung dieses Artikels
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Familienurlaub in Südtirol am 9. Januar 2015 ist bewertet mit 4.7 of 5

2 Kommentare

  1. Jennifer Glocke   •  

    Kann ich nur bestätigen Südtirol ist wirklich eine Reise wert:) Verbringe dort immer wunderschöne Tage in einem Wellnesshotel Meran

  2. Sandra   •  

    Diesen Sommer machen wir seit langer Zeit wieder mal einen Familienurlaub in Südtirol. Dank deines Berichtes freuen wir uns jetzt noch mehr drauf! Viele Grüße

Hinterlasse einen Kommentar zu Jennifer Glocke Antwort abbrechen